Harvester

Sampo_Logo


Bei dem Unternehmen Sampo Rosenlew Ltd. hat die Fertigung von Maschinen und Geräten zum Einsatz in der Land- und Forstwirtschaft eine lange Tradition. Bereits seit 1957 werden auf einem Fahrgestell montierte Maschinen gebaut. Die Serienfertigung von Holzvollerntern wurde im Jahre 1996 aufgenommen. Alle Erzeugnisse des Unternehmns zeichnen sich durch eine weltweit anerkannte hohe Qualität und Kosteneffizienz aus. Die Konstruktion des Sampo Rosenlew Holzvollernters wurde von Anfang an so ausgelegt, dass er ideal zum Durchforsten und Ausdünnen von Baumbeständen geeignet ist.

Die meisten der in der Grundmaschine verwendeten Bauteile werden von Sampo Rosenlew selbst hergestellt, während die Hydraulikmotoren und Rotatoren von der Tochtergesellschaft Sampo Hydraulics Ltd. bezogen werden.


Unerreichte Beweglichkeit in schwierigem Gelände

Der Holzvollernter kommt zum Ausdünnen von jungen und dichten Wäldern zum Einsatz. Das wichtigste Kriterium bei der Konstruktion des Sampo Rosenlew Harvesters war daher seine Eignung für das Auslichten von Baumbeständen. Der auf vier Räder laufende Harvester mit mittig gelegenem Drehpunkt ist außerordentlich wendig. Der kurze Radstand und der große Lenkungswinkel ermöglichen einen erstaunlich kleinen Wenderadius und verleihen der Maschine eine ausgezeichnete Beweglichkeit. Leistungsfähige Hydraulikmotoren des Fahrantriebes und ein sebsttragendes Gelenk gewährleisten größte Mobilität auch in schwierigem Gelände.

Die Sampo Harvester-Reihe umfasst zwei Modelle: Den SR 1046pro, entwickelt für das Auslichten junger Wälder und den größerern und leistungsstärkern SR1066, der auch für Endrodungen geeignet ist.


Warum Sampo?

Die Geschichte wie die Frima Lunzer zu Sampo gekommen ist war folgendermaßen: Da die Frima Kesla Ausrüster für die Sampo-Maschinen sind und wir bereits seit über 15 Jahren Kesla-Produkte improtieren wurden von Seiten Kesla´s gefragt ob wir Sampo in Österreich vertreten wollen. Daraufhin haben wir uns die Maschinen näher angesehen. Wir haben festgestellt das wir die meisten Komponenten bereits aus anderen Anwendungen kennen und bereits unser Know-How aufgebaut haben.
   Da waren die Kesla Produkte: Kran und Harvester-Kopf die wir bereits selbst verkauften.
   Die Köpfe wurden auch mit der Motomit-Messvorrichtung gesteuert.
   Der Motor ist ein Sisu, die bereits sehr erfolgreich in unseren Valtra-Traktoren eingesetzt werden.
   Die Hydraulik-Komponenten von Sampo-Hydraulics werden auch in den Antrieben der Kesla-Forstanhängern eingebaut.
   Die Rexroth-Pumpen sind in sehr vielen zuverlässigen Fahrzeugen verbaut.
Diese Tatsachen haben uns ein gute Gefühl gegeben da alle diese Komponenten sich unter österreichischen Bedingungen bereits bewährt hatten.
Danach hatte uns die Argumente wie leichte Bedienbarkeit, Wendigkeit, geringer Verbrauch, die einfachen Wartungsmöglichkeiten und der robuste Aufbau der Maschine, davon überzeugt das die Maschinen von Sampo ideal für den österreichischen Markt sind.

Überzeugen Sie sich selbst!

Sampo 1046pro

HR46 1

Sampo 1046pro

MEHR DAZU

Sampo 1066

Sampo harvester 1066 1

Sampo 1066

MEHR DAZU

Beratung Lunzer Leo3

Leo3

Lunzer Leo 3
Telefonnummer: +43 664 303 89 69
Adresse: Markt 23a - 2572 Kaumberg (AT)

Kontakt

Leopold Lunzer GmbH
Markt 23a
2572 Kaumberg

Tel:  +43 (0)2765/222-0
Fax: +43 (0)2765/222-5
Mobil: +43 (0)664/9706001

E-Mail: Leopold@Lunzer.at